Preisbereiche


Einsteigerklasse

Im unteren Preisbereich bis ca. zwei Euro sind meist nur einfache Modelle ohne jeden Komfort zu finden. Es gibt zwar teilweise gute Ausnahmen, aber die sind eher selten anzutreffen.


Untere Preisklasse

Bis ca. vier Euro sind schon recht brauchbare Modelle dabei. Merkmale wie Flachnähte oder Komfortbündchen sucht man jedoch meist vergeblich.


Mittlere Preisklasse

Bis ca. acht Euro dürfte der überwiegende Anteil verkaufter Strumpfhosen liegen. Gute Qualität und hoher Tragekomfort sind meist anzutreffen.


Obere Preisklasse

Bis ca. fünfzehn Euro findet man sehr hochwertige Strumpfhosen. In dieser Preislage sollten alle gängigen Komfortmerkmale vorhanden sein.


Darüber

Nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Besonders hochwertige Materialien, Funktionalitäten oder sonstige Merkmale haben eben ihren Preis, auch wenn teilweise der Name mit bezahlt werden muss.


Preise bei Halterlosen

Bedingt durch die meist sehr phantasievoll verzierten Strumpfbänder sind Halterlose im Allgemeinen um drei bis fünf Euro teurer als vergleichbare Strumpfhosen. Dies zeigt auch schon, wo die untere Preisgrenze liegen wird, bei ca. zehn Euro.


Haltbarkeit - Tragekomfort

Natürlich wird auch die teuerste Feinstrumpfhose einmal eine Laufmasche bekommen - nur eben viel seltener. Von einem billigen Modell kann man einfach nicht diese hohe Qualität und Trageeigenschaften erwarten. Von daher gesehen sind vermeintlich teure Modelle bezogen auf ihr Preis/Leistungsverhältnis dann gar nicht mehr so teuer - im Gegenteil. Ein billiges Modell, das schlecht sitzt und aussieht und noch dazu schnell Laufmaschen bekommt, ist im Endeffekt teurer.

Es lohnt sich auf jeden Fall, ein paar Euro mehr auszugeben und auf Qualität und Ausstattung zu achten.

Preisbereiche von Feinstrümpfen und Feinstrumpfhosen

Tipps und Infos

Die verschiedenen Preisstufen auf dem Feinstrumpf-Markt ...

© www.strumpfhosen-strümpfe.de          

 

Gerbe Strumpfhosen Ständer